Els van Vemde, Martha-Gemeinde Berlin

Wenn die große Bühne in der Welt versagt, dann retten uns die kleinen Bühnen.

Für wahre Verständigung braucht es gar nicht viel. In diesem Fall ein paar Stellwände und vier engagierte Künstler(-in) – eine Jüdin, ein Moslem, ein Christ und ein humanistischer Atheist – die einander mögen und ihre Kultur miteinander teilen möchten.

Zusammen erzählen sie eine große Erzählung. Es ist die Geschichte einer Menschheitsfamilie. Schon bald spüren wir im Publikum: das ist ja unsere Geschichte! Und schon sind wir mittendrin und hören die Geschichte von verschiedenen Seiten. Es ist so wie in einer richtigen Familie, wenn sie zusammen kommen und die Familiengeschichte erzählen. (…)

Die Kinder lauschen. Sie finden die Erzählungen aufregend, weil die Erwachsene immer mehr lustige Details hinzufügen. Vielleicht erfinden sie sogar Geschichten, aber das ist nicht so wichtig. Hauptsache, die Kinder fühlen sich in diesen Geschichten gut aufgehoben. Sie werden Teil dieser Geschichten und eines Tages werden sie sie weiter erzählen.

Und wie die Kinder saßen wir lauschend im Publikum und genossen das humorvolle Zusammenspiel der vier Erzähler_innen. Ein Moslem und eine Jüdin erzählen die Geschichte von der Geburt Jesu. Einmalig, unterschiedlich. Ein Christ erzählt die Geschichte aus der Tora, aber anders als die Jüdin. Und wer war Ismael? Wer war Isaak?, Wer war Hagar? Wer war Sara? Wer war Maria? Und dann die skeptischen Zwischenrufe: „Soll das alles wahr sein? Gibt es dafür eine historische Grundlage?“

Die unterschiedlichen Erzählungen machen unsere Vormütter und -Väter lebendig und liebenswert.
Wahrheit ist Nebensache. Wir sind eine Familie, wir gehören zusammen, das ist die Wahrheit!

„Lob des Unterschieds“ – Mein Lob geht an die Darsteller(-in) und ihre wunderbare Idee!

Els van Vemde
Martha Gemeinde, Berlin-Kreuzberg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 3 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.